Passt perfekt!
Strick Dir ein Lieblingsteil mit Mona C. Wagner

KreativWochenende
Freitag, 12. Januar bis  Sonntag, 14. Januar 2018
in der Ländlichen Heimvolkshochschule Hohebuch
Waldenburg/Baden-Württemberg

 

die Workshops

Die Lieblingsteile in unseren Kleiderschränken haben drei Dinge gemeinsam: Sie entsprechen unserem persönlichen Stil, sie passen uns wie angegossen, und sie haben liebevolle Details, an denen wir uns immer wieder erfreuen.
Dies sind auch die Leitlinien für meine Designs: Ich stricke Pullover, Jacken und Tops, die mein Lebensgefühl ausdrücken, ich liebe die Tricks und Kleinigkeiten, die 10% der Arbeit und 90% der Wirkung ausmachen, und es liegt mir am Herzen anderen Frauen zu vermitteln, wie sie ein Kleidungsstück perfekt ihren persönlichen Maßen anpassen können – unabhängig von Körpernormen und Konfektionsgrößen.


In diesem Workshop-Wochenende kannst du anfangen, deine Träume vom gestrickten Lieblingsstück in die Tat umzusetzen. Ein neues Jahr beginnt und alles ist möglich!
Während es draußen schneit oder stürmt, können wir es uns drinnen gemütlich machen und ich bringe einen Koffer voller Pullover, Tops, Jacken, Techniktricks, Anleitungen, Passformtipps, Formeln, Ermutigung, Rat, Ideen und Inspiration mit.
Endlich die Winterkuscheljacke fertig stricken, die nie so richtig passen wollte, oder ein sexy Sommertop mit super Passform planen… Ein ganzes Wochenende lang dreht sich alles nur um gestrickte Kleidungsstücke.

Du hast dich noch nie so recht an Pullover, Jacken oder Tops gewagt, möchtest das im Jahr 2018 aber gern ändern? Du hast schon einige Oberteile gestrickt und hast viele Fragen? Du bist eine erfahrene Pulloverstrickerin und möchtest spezielle Techniken vertiefen? Hier ist Zeit und Raum dafür – in intensiven Workshops im kleinen Kreis und in einer inspirierenden Umgebung.


Das Wochenende bietet die perfekte Mischung aus Theorie und Praxis: In einem Einführungsworkshop stelle ich verschiedene Grundkonzepte für gestrickte Kleidungsstücke vor und zeige euch meine Tricks für eine perfekte Passform.

Schon vor dem Wochenende könnt ihr euch eine meiner Anleitungen aussuchen, entsprechendes Garn einpacken und euch dann direkt in die Praxis stürzen – in Gruppenarbeit und Fragerunden helfe ich euch dabei, die neu gewonnenen Erkenntnisse auf eure individuellen Projekte anzuwenden. Natürlich könnt ihr auch angefangene Projekte mitbringen, zu denen ihr Fragen habt (egal, ob sie aus einer meiner Anleitungen gestrickt sind oder nicht), oder die Gelegenheit nutzen um eine eigene Design-Idee in die Tat umzusetzen!

Zusätzlich gibt es intensive Workshops zu Techniken, die sowohl Spaß als auch Nutzen bringen und der selbstgemachten Mode den letzten Schliff geben. Hier wählt ihr wie bei einem leckeren Buffet einfach, was euch am meisten interessiert oder zu eurem aktuellen Projekt passt:

_Ärmel von oben einstricken – Eine tolle Technik für schön sitzende Ärmel in genau passender Länge und Weite, ohne große Rechnerei. Nie wieder Armkugeln einnähen!
_Reißverschlüsse – Für viele Strickerinnen sind sie das Grauen, dabei sind sie mit einem paar kleinen Tricks ganz entspannt zu schaffen, und mal ehrlich, ein Reißverschluss an einer Jacke oder einem Pulloverkragen sieht einfach schick aus.
_Zopfmuster ohne Hilfsnadel – Ein Pullover voller Zopfmuster macht erst so richtig Spaß, wenn man nicht ständig mit der Zopfnadel hantieren muss. Deshalb üben wir hier, wie es ohne geht, und staunen, wie viel schneller man dadurch wird.
_Anfänge und Abschlüsse – Wir stricken Bündchen, die nicht umklappen, verschiedene iCord-Kanten und allerhand andere Kleinigkeiten, die ein selbstgemachtes Kleidungsstück
professionell aussehen lassen.

Von diesen Technikworkshops könnt ihr an diesem Wochenende zwei besuchen – bei eurer Anmeldung gebt ihr eure Präferenzen an und wir stricken daraus ein Programm, bei dem für jeden etwas dabei ist. Eine Garantie für die Teilnahme an einem bestimmten Technikworkshop können wir leider nicht geben, die Plätze sind begrenzt und werden in der Reihenfolge der Anmeldung vergeben. An jedem Technikworkshop nehmen maximal 8 TeilnehmerInnen teil – damit ich euch wirklich intensiv betreuen kann.

Zu allen Technikworkshops sollte eine kleine Hausaufgabe vorbereitet werden, die aber so schnell zu stricken ist, dass man sie auch noch in der Bahn auf der Anreise oder am Freitagabend vor Ort schaffen kann.


Zwischen den Workshops gibt es genügend freie Zeit, um einfach gemütlich an euren Projekten zu arbeiten, euch miteinander auszutauschen, oder euch bei einem Winterspaziergang den Kopf durchpusten zu lassen.


über Mona

Ich stricke seit meiner frühen Kindheit, beeinflusst durch eine sehr textilkundige Familie, und begann vor einigen Jahren mich intensiv mit nachhaltiger Mode zu beschäftigen. Daraus entstand vor allem die Motivation, individuelle Kleidungsstücke zu entwerfen und zu stricken und dabei eine mathematische und eine kreative Herangehensweise zu kombinieren. Ich schreibe Strickanleitungen und veröffentliche sie auf der internationalen Plattform Ravelry (http://www.ravelry.com/designers/mona-c-nicleoid). Im „normalen Leben“ bin ich Sprachwissenschaftlerin und als Privatlehrerin für Latein, Altgriechisch und Deutsch als Fremdsprache tätig.


die Unterbringung und das Essen

Das KreativWochenende findet in der Ländlichen Heimvolkshochschule Hohebuch in Waldenburg (Baden-Württemberg) statt. Die Heimvolkshochschule ist sehr idyllisch in der Natur gelegen, aber trotzdem gut mit der Bahn oder dem Auto erreichbar.

Wir haben schöne Räume für die Workshops und das gesellige Stricken zur Verfügung. Die Unterbringung erfolgt in Einzel- und Doppelzimmern mit Bad oder Waschgelegenheit (und Etagendusche/WC). Preise und Verfügbarkeit findet Ihr weiter unten unter „Kosten und Anmeldung“. Natürlich könnt Ihr bei der Anmeldung auch angeben, wenn Ihr das Doppelzimmer mit einer bestimmten Person teilen möchtet. Eine Teilnahme ohne Übernachtung (aber inkl. Verpflegung) ist ebenfalls möglich.

Wir werden in der Heimvolkshochschule reichhaltig mit vier Mahlzeiten am Tag verpflegt. Neben Frühstück, Mittag- und Abendessen wird nachmittags auch Kaffee & Kuchen serviert. Bei den Hauptmahlzeiten wird auch eine vegetarische Alternative angeboten (bitte bei der Anmeldung angeben). Das Essen wird frisch zubereitet, überwiegend aus regionalen Produkten.


der Termin

Freitag, 12. Januar bis Sonntag, 14. Januar 2018

Anreise ist am Freitag Nachmittag, wir starten mit dem Einführungsworkshop am Freitag nach dem Abendessen, so dass alle bequem anreisen können. Abreise am Sonntag nach dem Mittagessen.


die Kosten und Anmeldung

Der Preis für das Wochenende setzt sich aus Kursgebühr und den Kosten für Unterkunft und Verpflegung zusammen. Eine Teilnahme ist auch als Tagesgast (siehe Tabelle unten) möglich. 

Kursgebühr: 240 Euro (inkl. Einführungsworkshop und 2 intensiven Technikworkshops, Gruppenarbeit und Fragerunden; zzgl. Unterkunft/Verpflegung). 

Unterkunft und Verpflegung:

Preis Verfügbarkeit
Einzelzimmer mit Bad 192,90 Euro 2 Plätze
Einzelzimmer mit Waschgelegenheit 166,40 Euro 4 Plätze
Doppelzimmer mit Bad 166,40 Euro 2 Plätze
Doppelzimmer mit Waschgelegenheit 140,70 Euro 6 Plätze
Tagesgast ohne Übernachtung 95,80 Euro 2 Plätze

Getränke sind nach Verbrauch extra zu bezahlen.

Weitere Details zur Anmeldung und den Buchungsbedingungen findet Ihr im Anmeldeformular. Die Anzahlung beträgt 50% des Gesamtpreises (Kursgebühr zzgl. Unterkunft/Verpflegung).

ANMELDUNG


Anreise

Hohebuch liegt direkt am Fuße der Waldenburger Berge, im Hohenloher Land. 

Autobahnanschluss besteht über die Autobahn A6 Heilbronn – Nürnberg, Ausfahrt Kupferzelll (42). Von da aus ca. 1 km Richtung Künzelsau, dann links ab Richtung Waldenburg–Öhringen.

Anreise mit der Bahn: Bis Waldenburg (Strecke Heilbronn – Schwäbisch Hall). Von da aus fährt ein Bus zur Haltestelle. „Hohebuch“, Landesstraße (2 Haltestellen), Bus hält direkt gegenüber von unserem Gebäude. Die Busfahrt entspricht einem Fußweg von 10 Minuten.