Vom Frustpullover zum Lieblingspullover

zwei kreative PulloverWorkshops mit Mona Nicleòid Wagner 

Sonntag, 21. Februar 2016
in den Welträumen Köln

Workshop 1: Schnitte, Zahlen, Maße 
Workshop 2: Mein Pullover und ich 

 

004 (1)Für viele (auch erfahrene und langjährige) Strickerinnen ist die Vorstellung vom selbstgestrickten Kleidungsstück mit Frust und Enttäuschung belastet: „Am Ende war der Pullover viel zu groß“ – „Er sitzt komisch, und ich weiß nicht mal genau, wieso“ – „Ich finde sowieso nie Anleitungen, die mir gefallen“ – „Ich bin zu dick / zu dünn / zu groß / zu klein“ – „Ich habe Maß genommen und trotzdem passt die Jacke nicht“ – „Ich möchte gern zwei Anleitungen kombinieren, fühle mich aber überfordert“…

Solche Aussagen höre ich sehr häufig. Trotz Internet und aktuellem Stricktrend sind grundlegende Informationen zum Aufbau eines Pullovers oder einer Jacke nicht leicht zu finden, und der Weg von den individuellen Körpermaßen zum gestrickten Kleidungsstück stellt sich als Mysterium dar. Mir ist es ein Anliegen zu vermitteln, dass das Stricken von gut passenden Pullovern, Tops und Jacken kein Hexenwerk ist. Mit Grundwissen über die Bausteine und Formen eines Kleidungsstücks lassen sich sowohl Anleitungen leichter verstehen und anpassen als auch eigene Ideen und Entwürfe umsetzen. Auf dieser Basis möchte ich andere Frauen ermutigen, sich selbstbewusst mir ihren individuellen Maßen und Stilvorstellungen zu befassen, getreu dem Motto: Mach dir deine eigene Mode!

über mich

portrait2015_bIch stricke seit meiner frühen Kindheit, beeinflusst durch eine sehr textilkundige Familie, und begann vor einigen Jahren mich intensiv mit nachhaltiger Mode zu beschäftigen. Daraus entstand vor allem die Motivation, individuelle Kleidungsstücke zu entwerfen und zu stricken und dabei eine mathematische und eine kreative Herangehensweise zu kombinieren. Ich schreibe Strickanleitungen und veröffentliche sie auf der internationalen Plattform Ravelry (http://www.ravelry.com/designers/mona-c-nicleoid). Im „normalen Leben“ bin ich Sprachwissenschaftlerin und als Privatlehrerin für Latein, Altgriechisch und Deutsch als Fremdsprache tätig.

 

Workshop 1: Schnitte, Zahlen, Maße

Wir nähern uns der Theorie von zwei Seiten. Zum einen stelle ich mehrere Grundschnitte an Beispielen vor und zeige, wie sie aufgebaut sind: Wie „funktioniert“ z.B. ein Raglanpullover oder ein eingesetzter Ärmel? Wie berechnet man bestimmte Formen und Elemente?

Zum anderen nehmen wir das Maßnehmen am Körper unter die Lupe: Welche Maße sind wichtig, wie misst man sie korrekt und was fängt man hinterher damit an?

Dieser Theorie­Workshop richtet sich sowohl an Anfängerinnen, die überhaupt Mut zum Stricken von Kleidungsstücken fassen wollen, als auch an Fortgeschrittene, die sich gern daran wagen möchten, Pullover und Jacken nach eigenen Entwürfen zu stricken oder vorhandene Anleitungen an ihre individuellen Wünsche anzupassen.

Alle Teilnehmerinnen bekommen nach dem Workshop eine umfangreiche Zusammenfassung als digitales Dokument zugeschickt.

Termin: Sonntag, 21.2.2016, 10:30 – 13:00 Uhr

Ort: Welträume Köln, Lochnerstraße 12-14, 50674 Köln

 

008 (1)Workshop 2: Mein Pullover und ich

Hier gibt es Gelegenheit, die gerade gelernte Theorie auf konkrete Beispiele anzuwenden. Alle Teilnehmerinnen sind eingeladen, ein eigenes „Frustprojekt“ mitzubringen (fertig oder angefangen), das wir gemeinsam analysieren können. Es wird auch Zeit und Raum zum Maßnehmen und zum Besprechen von Entwürfen und geplanten Projekten geben.

Dieser Praxis­Workshop richtet sich in erster Linie an Teilnehmerinnen, die sich aktiv mit konkreten Projekten beschäftigen wollen. Er schließt inhaltlich direkt an den Theorie­Workshop an, und ist damit auch sehr geeignet für Strickerinnen, die schon früher an einem meiner Pulloverworkshops teilgenommen haben und ihre Kenntnisse ergänzen bzw. vertiefen möchten.

Alle Teilnehmerinnen bekommen nach dem Workshop eine umfangreiche Zusammenfassung als digitales Dokument zugeschickt.

Termin: Sonntag, 21.2.2016, 15:00 – 18:30 Uhr

Ort: Welträume Köln, Lochnerstraße 12-14, 50674 Köln

der Ort

Die Welträume in Köln befinden sich in der Lochnerstraße 12-14, 50674 Köln. Die Räumlichkeiten befinden sich im Untergeschoss, direkt von außen zugänglich (wir werden es ausschildern, Vorsicht: steile Treppe!).

In der näheren Umgebung finden sich viele Restaurants und Imbisse für die Mittags- und Abendzeit. Zu empfehlen sind das Café Feynsinn am Rathenauplatz und der libanesische Imbiss Habibi auf der Zülpicher Strasse.

Gut zu erreichen sind die Welträume mit der Strassenbahn (Linie 9 Dasselstrasse/Bahnhof Süd, Linie 12/15/9 Zülpicher Platz) oder der Deutschen Bahn (Köln Bahnhof Süd). Die Anreise mit dem Auto ist möglich, für die Suche nach einem Parkplatz sollte jedoch erfahrungsgemäß in dieser Gegend etwas Zeit eingeplant werden. Es stehen keine gesonderten Parkplätze zur Verfügung.